Publisher:

NSB Rec. Studios Zug
< Zurück

Grundlagen Hörphysiologie und Psychoakustik
Wellenausbreitung im Raum, Hall, Raumklang, delay und Reverb

Hall bestehend aus Delay und Reverb

Bei der Ausbreitung von Schall in einem Raum, werden die Wellen an den Wänden reflektiert. Die Aussbreitung trift auf dem Direkten weg als Direktschal als erstes den Hörer. Als zweites werden die ersten Reflexionen den Hörer Treffen, welche noch klar und eher wie ein Delay einem Echo ähnlen. Anhand von diesen bestimmt unser Hirn auch die grösse des Raumes. Als drittes treffen uns nun die Reflexionen hlherer Ordnung, welche für uns die beschaffenheit des Raumes hörbar machen. Technischgesehen sind es die Reflexionen der Reflexionen welche sich hier immer mehr vermischen und mehr wie ein Reverb hörbar werden. Man kann also mit eine Delay und einem Reverb selber einen Raum designen wie man ihn möchte, Gross und Trocken klein und Hallig, oder umgekehrt.

Reverb kann man gut sich Analog anhören indem man etwas in ein Klavier ruft und hört was zurück kommt. Man kann sogar die Stimme erkennen welche es ursprünglcih gerufen hat, jedoch nicht was, wie es bei einem Delay möglich wäre.


Diese Beispiele der Psychoakustik dienen einem besseren Verständis für die Raumakustik und das Mikrofonieren. Grundlagen des Recordings und Mixdowns. 

Der Onlinelehrgang ist eine Kurzfassung und als Stütze für die Absolventen unserer Workshops gedacht. Melden Sie sich auch auf unserer Facebook Gruppe an. 



NSB Rec.
Lindenstrasse 16
6340 Baar